Sichtschutz Terrasse

Wie schütze ich meine Terrasse vor neugierigen Blicken?

Ein Sichtschutz für Ihre Terrasse kann viele Formen annehmen. Von der richtigen Bepflanzung, über moderne Sichtschutzwände bis zum Terrassendach mit Seitenmarkisen ist alles dabei. Hier erfahren Sie, wie Sie den Sichtschutz für Ihre Terrasse ideal gestalten.

Gerade in dicht bebauten Gebieten ist ein Garten gerne von drei oder mehr verschiedenen Nachbarhäuser umgeben. Auch wenn man die Geselligkeit in Vorstädten und auf dem Dorf schätzt. Manchmal braucht man eben etwas Privatsphäre. Wir stellen Ihnen einige Möglichkeiten vor, die Sie als Sichtschutz für Ihre Terrasse nutzen können.

Sichtschutz für die Terrasse: Modern oder lieber klassisch?

Eine klassische Art des Sichtschutz für Ihre Terrasse ist ein hoher Holzzaun. Denn das Naturmaterial passt hervorragend in ein warmes und natürliches Ambiente. Lange, dicke Zaunlatten fügen sich zum Beispiel sehr gut in einen Garten im Landhausstil ein.

Es gibt allerdings mehr Materialien die sich dafür eignen, als das viel genutzte Holz. Zu den modernen Gestaltungsmöglichkeiten für ihre Terrasse gehört zum Beispiel ein Kunststoffzaun. Dieser hat den Vorteil weniger Pflege zu brauchen. Auch eine grüne Hecke passt gut in viele Gärten. Dabei muss es nicht immer eine Nadelhecke sein. Verschiedene höherwachsende Pflanzen eignen sich für eine Rundumbepflanzung und blühen im Frühjahr in den schönsten Farben. Ebenso können immergrüne Stauden, wie etwa der Kirschlorbeer, um den Garten herum gesetzt werden. Nach ein paar Jahre bilden sie eine hohe und dichten Laubwand.

Überdachungen als Sichtschutz für Ihre Terrasse

Besonders attraktiv und komfortabel ist eine überdachte Terrasse, in die ein moderner Sichtschutz integriert ist. Unsere Terrassendächer lassen sich mit entsprechenden Modulen ausstatten. Diese schließen nahtlos an die Überdachung an. Das hat viele Vorteile gegenüber einer selbst aufgebauten Wand oder einer angepflanzten Hecke. Die Elemente gibt es aus durchgängigem Kunststoffen in attraktiven, klassischen bis modernen Verarbeitungen auch mit Sichtfenster, was mehr Licht durchlässt.

So können Sie unsere Modelle an Ihre Bedürfnisse anpassen: Sie können alle Überdachungen und Wintergärten mit extra Markisen ausstatten. Zusätzlich zur Aufdach– oder Unterdachmarkise (die man für gewöhnlich als Sonnenschutz Markise entlang des Dachs kennt), können noch seitlich Markisen angebracht werden. Die Steuerung der verschiedenen Markisen erfolgt über eine Funkfernbedienung und ist dadurch besonders komfortabel.

Der Vorteile von Senkrechtenmarkisen sind klar: Man kann sie beliebig einstellen und optimal auf den Sonnenstand ausrichten. So verhindern Sie beispielsweise, dass Sonne Ihre Gäste blendet – komfortabel und ohne aufzustehen. Der Clou: Senkrechtmarkisen sind ideal, um für Privatsphäre zu sorgen und neugierigen Blicken ein Schnippchen zu schlagen.

Außerdem lassen sich die Überdachungen mit Seitenwänden in Milchglas ausstatten. Das schafft zusätzlich akustisch Privatsphäre. Der Ausbau zum Kaltwintergarten ist in diesem Fall natürlich der beste Weg, um zum Beispiel Abends auf der Terrasse mal ein wenig länger ungestört plaudern zu können. Dazu haben wir für Sie auch Tipps und Anregungen für die stimmungsvolle Terrassenbeleuchtung.

Überdachungswelt Schmidt! Auch in Ihrer Region?

In unseren regionalen Filialen beraten wir Sie gerne zu allen Themen rund um Ihre Terrasse, Sichtschutz, Terrassendächer und Kaltwintergärten. Mittlerweile finden Sie unsere Überdachungswelten in einigen Regionen in Deutschland – und es werden immer mehr. Aktuell finden Sie unsere Niederlassungen in Ulm, Heilbronn, Tübingen, Augsburg, Bodensee-Ost, Bodensee-West, Nürnberg und München.

Ganz einfach einen Termin vereinbaren und ein intensives Beratungsgespräch in angenehmer Atmosphäre genießen. Hierfür können Sie uns anrufen oder unser Kontaktformular verwenden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Termin vereinbaren

Nachricht hinterlassen