Frühjahrsputz

Machen Sie Ihre Terrasse schnell und effektiv frühlingsfit

Der Frühjahrsputz steht am Anfang des Jahres nicht nur im Haus, sondern auch auf der Terrasse an. Tipps, wie es effizienter geht, finden Sie in diesem Beitrag. Eine Checkliste haben wir dazugepackt, mit den wichtigsten Aufgaben, Utensilien und Putzmitteln – zum runterladen und ausdrucken.

Checkliste für den Frühjahrsputz

Unsere Checkliste für den Frühjahrsputz beinhaltet alle Arbeitsschritte, eine Liste mit Utensilien und benötigte Putz- und Pflegemittel. Sie hilft Ihnen, unseren Putzanleitungen zu folgen. Zudem kann sie leicht an Ihre persönlichen Bedürfnisse angepasst werden.

Machen Sie sich den Frühjahrsputz auf der Terrasse leichter

Der Frühjahrsputz wird einfacher, wenn die konkreten Aufgaben klar sind. Und auch durch ein sinnvolles Vorgehen lässt sich die Reinigung der Terrasse erleichtern. Unsere 10 besten Tipps für mehr Effizienz beim Putzen der Terrasse:

  1. Vor dem Start Wetterbericht checken: Milde Temperaturen, wenig Wind und kein Regen für mehrere Tage sind ideale Voraussetzungen
  2. Gut vorbereitet ist halb geputzt: Utensilien, Putz- und Pflegemittel griffbereit zurechtstellen
  3. Am Anfang möglichst alle Gegenstände und Möbel von der Terrasse räumen
  4. Erst alles trocken reinigen dann nass nachputzen
  5. Vorbehandeln: Festgesetzten Schmutz lang genug einweichen lassen und Mitteln die nötige Einwirkzeit geben
  6. Immer von oben nach unten arbeiten. Also mit Dach oder Markise anfangen und den Boden zum Schluss reinigen
  7. Grob vorkehren und Müll sowie Laub entfernen, dann feiner nacharbeiten
  8. Von hinten nach vorn mit dem Gefälle putzen
  9. Vor dem Pflegen genug Trockenzeit einplanen
  10. Nur saubere, trockene Gegenstände und Möbel zurück auf die Terrasse räumen

Frühjahrsputz von Terrassendach, Wintergarten und Markise

Eine regelmäßige Reinigung hält Ihre Terrassenüberdachung oder Ihren Wintergarten lange schön. Wichtig ist, dass Sie schonend ans Werk gehen. Mit geeigneten Reinigungsmitteln, weichen Utensilien und etwas Geduld kommen Sie zum Ziel. Lassen Sie zum Beispiel die Mittel lange genug wirken. Und weichen Sie angetrocknete Verschmutzungen ein. Dadurch vermeiden Sie Beschädigungen an Ihrer Terrassenüberdachung.

Für die spezielle Reinigung von Terrassendächern, Wintergärten und Markisen finden Sie bei uns weitere Artikel. Darin erklären wir Ihnen genau, wie Sie diese sauber bekommen:

Fenster und Türen am Haus in den Frühjahrsputz einbeziehen

Denken Sie auch an die Fenster und Türen, die von der Terrasse aus zu sehen sind. Denn diese gehören zum Außenbereich dazu.

Damit sie wieder frisch strahlen, können neben den Glaselementen auch die Rahmen geputzt werden. Dazu entfernen Sie Staub mit einem Handbesen oder Tuch. Danach säubern Sie die Rahmen mit einer Mischung aus Wasser und Spülmittel. Zum Schluss reiben Sie sie trocken. Viele Rahmen bestehen heute aus Kunststoff. Das weiche Material lässt sich leicht reinigen, kann aber schnell verkratzen. Achten Sie daher immer darauf, keine scheuernden Utensilien zu verwenden.

Das Fensterglas putzen Sie am besten zusammen mit den Glasflächen Ihres Wintergartens oder Ihrer Terrassenüberdachung. Mischen Sie dazu einfach Wasser und Essig oder Spiritus. Wischen Sie damit das Glas nass vor und ziehen Sie es mit einem Gummiabzieher ab. Um Streifen zu vermeiden, können Sie zusätzlich mit einem trockenen Tuch nachwischen. Bewegen Sie Wischlappen und Trockentuch über die ganze Breite in Schlangenlinien von oben nach unten. So erreichen Sie alle Stellen.

Terrassenboden im Frühjahr reinigen

Am Anfang steht immer die Trockenreinigung. Dazu entfernen Sie erst mit einem Fugenkratzer Unkraut aus den Spalten. Mit einem Besen kehren Sie Unrat, Staub und losen Dreck zusammen. Entsorgen Sie diesen gleich. Dadurch vermeiden Sie, dass er wieder auf die Terrasse zurück fliegt.

Ihr Belag bestimmt, wie Sie weiter vorgehen. Die Nassreinigung kann bei wasserfesten Böden mit einem Wasserschlauch und einem Schrubber aus Naturborsten erfolgen. Mit dem Schlauch spülen Sie die Fläche vor und schrubben sie dann ab. Danach noch einmal nachspülen. Das entfernt in der Regel den meisten Schmutz.

Damit am Ende alles gleichmäßig aussieht, ist es ratsam, die ganze Fläche zu bearbeiten. Das beugt Flecken vor.

Schmidt Überdachungen - Frühjahrsputz - Terrassenboden nass reinigen

Stärkere Verschmutzungen am Boden behandeln

Wenn die Terrasse stärker verschmutzt ist oder Algen darauf wachsen, können Sie spezielle Reiniger einsetzen. Je nach Material finden Sie im Fachhandel eine Auswahl an Produkten. Achten Sie darauf, dass im Außenbereich besondere Anforderungen an die Umweltverträglichkeit gestellt werden. Prüfen Sie diese vorher und überlegen Sie, ob Ihr Einsatz wirklich nötig ist.

Einfacher geht das Ganze natürlich mit einem Hochdruckreiniger. Dabei ist zu beachten, dass dieser sich nicht für alle Bodenbeläge eignet. Bei Hartholz und Beton können Sie ihn aber, mit einem entsprechenden Aufsatz und wenig Wasserdruck, vorsichtig verwenden.

Unser Hausmittel für Holzdielen

Für Holzdielen gibt es übrigens ein altes Hausmittel, auf das Sie zurückgreifen können. Zur Herstellung brauchen Sie Soda, Speisestärke, eine Schüssel, einen großen Topf (ca. 5,5 Liter Fassungsvermögen) und einen Herd:

  • Lösen Sie zwei gehäufte Esslöffel Speisestärke in etwas kaltem Wasser in einer Schüssel vollständig auf. Gießen Sie etwas lauwarmes Wasser an.
  • Geben Sie 150 Gramm Waschsoda dazu und rühren Sie um, bis sich alles gelöst hat.
  • Erhitzen Sie in dem großen Topf fünf Liter Wasser und geben Sie die Stärke-Soda- Lösung dazu.
  • Lassen Sie die Mischung aufkochen, bis die Speisestärke anzieht. Danach muss sie schnell benutzt werden.

Das selbst hergestellte Reinigungsmittel verteilen Sie möglichst zügig auf dem Holzboden. Zum Beispiel mit einem Handbesen. Lassen sie es etwa 4 Stunden einwirken und spülen Sie es danach mit Schlauch und Schrubber ab.

Schmidt Überdachungen - Frühjahrputz - Algen von Holdielen schrubben

Den Frühjahrsputz für die Bodenpflege nutzen

Damit Ihr Terrassenboden für die nächsten Monate gut gewappnet ist, sollte er nicht nur gereinigt, sondern auch gepflegt werden. Besonders Naturmaterialien profitieren von etwas zusätzlicher Aufmerksamkeit. Wir empfehlen, das in einem Aufwasch mit dem Frühjahrsputz zu erledigen. So müssen Sie die Terrasse nur einmal abräumen und reinigen.

Lassen Sie den Boden vor der Pflege ganz abtrocknen. Je nach Temperatur und Bodenbelag kann das ein paar Tage dauern. Holzböden können Sie ölen, um sie vor Sonne und Wasser zu schützen. Auch für Keramikplatten oder Steinbeläge gibt es spezielles Pflegeöl im Fachmarkt. Achten Sie darauf, dass die Mittel für Ihr Boden-Material geeignet und umweltverträglich sind.

Terrassenmöbel und Polster gehören zum Frühjahrsputz mit dazu

Je nachdem, wie Sie die Möbel im Winter gelagert haben, brauchen auch sie vor dem Aufstellen etwas Pflege. Entfernen Sie Staub und Schmutz mit einem feuchten Tuch und wischen Sie sie trocken. Stellen Sie nur saubere Möbel zurück auf die Terrasse. Somit tragen Sie keinen neuen Schmutz auf die Fläche.

Wenn die Möbel im Winter draußen waren oder vor dem Einlagern nicht gepflegt worden sind, sollte das jetzt nachgeholt werden. Folgen Sie dazu den Pflegeanleitungen der Hersteller und ölen, lackieren oder imprägnieren Sie die Stücke entsprechend.

Was oft vergessen wird, sind die Polster und Stoffe. Damit am Ende alles wieder frisch ist, prüfen Sie diese auf Stockflecken und andere Verschmutzungen. Waschen Sie Textilien, soweit möglich. Bei manchen wetterbeständigen Oberflächen genügt es auch, sie mit einem feuchten Tuch abzuwischen.

Falls sich Flecken nicht lösen, und Sie ein Fleckenmittel einsetzen wollen, sollten Sie dieses vorher an einer unauffälligen Stelle testen. Bedenken Sie dabei, dass die Stoffe danach der Witterung ausgesetzt sind. Mittel, die nachbleichen oder sich durch Feuchtigkeit wieder aktivieren, werden daher besser vermieden.

Fazit zum Frühjahrsputz

Von allein erledigt sich die Arbeit beim Frühjahrputz nicht. Aber wenn man logisch vorgeht, erspart man sich viel zusätzliche Mühe. Wichtig dafür sind eine gute Vorbereitung und vorausschauendes Handeln.

Wir von Schmidt Überdachungen wünschen Ihnen ein gutes Gelingen und eine strahlend saubere Terrasse, mit der Sie ganz relaxed in die Sommersaison starten können!

Mehr rund um Ihre Terrasse:

Termin vereinbaren

Wird geladen ...

Nachricht hinterlassen

Um das Kontaktformular anzeigen und abschicken zu können, müssen Sie unter den Cookie-Einstellungen "Marketing" den Cookie für "Hubspot" aktivieren.

zu den Cookie-Einstellungen