Herbstdeko für Ihre Terrasse

Warme Farben, reife Früchte zaubern herbstliche Stimmung auf Ihre Terrasse

Warme Farben, reife Früchte zaubern herbstliche Stimmung auf Ihre Terrasse

Eine Herbstdeko ist genau das richtige, um die ruhige Jahreszeit in Braun und Rot auf Ihrer Terrasse einzuläuten. Denn mit dem Sommer ist die Terrassenzeit noch lang nicht vorbei. Lassen Sie sich inspirieren und machen Sie Ihre Terrasse zu Ihrem Herbst-Highlight!

Zaubern Sie herbstliche Stimmung auf Ihre Terrasse und unter Ihre Überdachung!

Wenn der Sommer zu Ende geht, werden die Tage kürzer, die Nächte länger und die Temperaturen kühler. Am liebsten möchte man die Sommerzeit noch festhalten. Glücklich, wer einen unbeheizten Wintergarten sein Eigen nennt. Denn auch wenn die Tage kühler werden sorgt die Herbstsonne für warme Temperaturen. Und somit für einen komfortablen Ausblick auf das herbstliche Naturschauspiel. Schöner wird das nur mit der richtigen Herbstdeko für Ihre Terrasse oder Ihren Kaltwintergarten.

Aus Ihrer Terrasse einen Herbstraum machen

Mit ein paar einfachen Mitteln machen Sie aus Ihrer Terrasse eine traumhafte Herbst-Lounge. Farblich können Sie sich grob an den klassischen Erd-, Natur- und Laubfarbtönen orientieren. Zudem schafft eine indirekte Beleuchtung eine wohlige Atmosphäre. Dämmen Sie Ihre Lampen einfach mit hübschen Tüchern in herbstlichen Farben. So schaffen Sie ein wohliges und ruhiges Ambiente. Ein anderes, klassisches Mittel: Obst. Frische Äpfel, Birnen und Beeren machen sich in einer dekorativen Schale gut in Ihrem Wintergarten. Aber neben diesen grundsätzlichen Ideen gibt es noch viel mehr, was den Herbst in Ihren Kaltwintergarten bringt.

Herbstdeko selber basteln

Schon Kinder regt der Herbst zum Basteln an. Warum diese schöne Tradition nicht ins Erwachsenenleben mitnehmen? Natürliche Materialien zum Selbermachen bietet der Herbst ja zuhauf: Kastanien, Blätter, Eicheln, Holz und allerlei Früchte. Lassen Sie sich von unseren Do-It-Yourself (DIY) Ideen zu Ihrer individuellen Herbstdeko für Ihre Terrasse inspirieren!

Kürbisse kommen auf der Terrasse oder im Kaltwintergarten stets super zur Geltung. Sie erinnern nicht nur an Halloween und Erntedank Kürbisse sind auch zahlreichen Farben erhältlich: Ob klassisch in Orange, edlem Weiß oder frischem Grün – Sie finden sicher eine passende Farbe nach Ihrem Geschmack. Oder Sie gebe Ihren Deko-Kürbissen eine neue farbliche Grundierung mit Acrylfarbe. Wenn diese getrocknet ist können Sie ich mit einem Permanent Marker beschriften oder – je nach künstlerischen Fähigkeiten – eine kleine Zeichnung darauf zaubern.

Mit Licht herbstliche Romantik erschaffen

Die kleineren Kübrisse können Sie in Körben mit anderen Früchten und Herbstblumen arrangieren. Natürliche Materialien wie Eichen, Tannenzapfen oder sehr kleine Kürbisse können Sie beispielsweise auch zu Windlichtern machen. Hierzu müssen Sie sie nur in Einmachgläser füllen. Platzieren Sie dann eine Kerze darin.  und versehen Sie es eventuell noch mit einem dekorativen Band oder anderen Materialien wie Laub, Stroh oder Jute. Das sorgt für romantische Herbstatmosphäre.

Doch nicht nur Kerzen sorgen für eine lauschige Atmosphäre. Während die Tage kürzer werden bringen Lichterketten die nötige Erleuchtung. Eine große Bodenvase aus Glas können Sie mit Tannenzapfen füllen. Dort stecken Sie Äste hinein, an denen Sie eine einfache Lichterkette befestigt haben. Dieses Arrangemenet ist perfekt für den Eingangsbereich Ihres Wintergartens und schafft eine angenehmen, indirekte Beleuchtung. Für Ihre Terrasse können Sie auch Ihre Kürbisse beleuchten. Stellen Sie die Kürbisse in einer Reihe auf und wickeln Sie die wetterfeste

Herbstblume für Ihre Terrasse

Viele denken bei Herbst vor allem an fallendes Laub in Braun- und Rottönen. Während diese Farben natürlich zur klassischen Herbstdeko zählen, gibt es allerdings auch zahlreiche andere Herbstpflanzen. Und zwar solche, die Ihre Terrasse schön bunt machen. Dazu gehört zum Beispiel die Besenheide, die auch Sommerheide genannt wird.

Besenheide hat keine Blüten im eigentlichen Sinne, denn sie ist ein Knospenblüher. Das heißt, dass sich Ihre Knospen nie öffnen. Deswegen ist sie generell sehr unempfindlich und übersteht Frost bis minus zehn Grad. Allerdings sollten Sie den Topf einpacken, wenn es auf den Winter zugeht. Denn die Wurzeln dürfen nicht austrocknen oder komplett durchfrieren. Farblich bietet die Besenheide eine außerordentliche Vielfalt. Sie gibt es in Weiß, Violett, Rosa, Gelb, Orange und Rot. Sommerheide gedeiht sowohl in der Sonne als auch im Halbschatten.

Pflegeleicht und perfekt für den Herbst sind Bergenien. Die Sorte Eroica überzeugt mit herbstlichen Tönen. Die Blätter dieser Bergenie sind an der Unterseite in einem satten Rot gehalten, während sie oben Bronzefarben sind. Die pinke Blüte der Eroica zeigt sich aber nur im April und Mai. Anders die Sorte mit dem Namen Herbstblüte. Wie zu erwarten blüht diese nochmals im September. Aber ihre Blätter bleiben grün und vertrocknen bei Frost. Ist der Winter allerdings mild, zeigen sie auch hier noch Ihre tollen Farben. Normale Gartenerde und leichte Sonne reichen meist schon aus.

Hier finden Sie eine kleine Aufstellung der schönsten Herbstblumen für Ihre Terrasse:

Herbstdeko für Ihre Terrasse: Blumen, Basteln, Licht

Doch auch mit den schönsten Herbstblumen – ohne Herbstdeko ist ihre Terrasse nicht perfekt. Ob Basteln wie in Kindertagen, schöne Lichtspiele für den romantischen Abend im lauschigen Kaltwintergarten oder farbenprächtige Blumen-Arrangements. Auf der Terrasse, unter Ihrem Terrassendach und besonders in einem kuschligen Kaltwintergarten lässt sich der Herbst noch immer am besten genießen!