Schneelast und Terrassendächer

Eis und Schnee belasten in den Wintermonaten die Terrassendächer und Carports besonders und können bei anhaltendem Niederschlag mit einzelnen Tauphasen zu einem enormen Risiko für Mensch, Tier und Gebäude werden. Gerade in den letzten Wochen im Dezember 2018 konnten man dies vielerorts beobachten.

Wir von Schmidt Überdachungen wollen Ihnen hier einige Hinweise geben, worauf Sie beim Kauf einer Terrassenüberdachung oder eines Carports achten sollten, um später böse Überraschungen zu vermeiden.

Schneelast Mitbewerber Dach Neu-Ulm

Ein Dach, eines Mitbewerbers, das sich schon bei geringer Last durchbiegt!

Aufgenommen in Neu-Ulm, Dezember 2018

Schneelastzone ist nicht gleich Schneelastzone

Wir haben hier eine kleine Tabelle zusammengestellt, die verdeutlicht, dass es nicht ausreicht, sich beim Kauf einer Terrassenüberdachung oder eines Carports die Schneelastzone anzusehen.

Sie müssen genau schauen, welche Schneelast für ihren Ort in Kg / m² gilt:

Alle Schneelastzonen werden durch die Norm EN 1991-1-3 geregelt. Für Deutschland gilt der Anhang DIN EN 1991-1-3.

Eine gute Quelle, in der Sie einfach ihre Schneelastzone und den Schneelast-Wert finden, haben wir Ihnen hier verlinkt:

>>>> Schneelast Karte <<<<

Unser Rat an Sie:

Finger weg von billigen Produkten! Achten Sie bitte auf ausreichende Materialstärken und fachgerechte Montage!

Viele Mitbewerber versprechen „deutsche Statik“, dennoch besteht schon bei geringsten Belastungen Bruchgefahr.

Fragen Sie daher bitte genau nach der Angabe Kg/m², nicht nur nach der Schneelastzone für ihre Region!

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen

HERBSTAKTION

Wir schenken Ihnen eine Unterdachmarkise mit Funkantrieb beim Kauf eines ALLGÄU – Kaltwintergartens!