Sommersalate

Frische auf dem Terrassen-Tisch: Mit schnellen, knackigen Sommersalaten

Es kann das Highlight eines gemeinsam entspannten Tags auf der Terrasse werden: ein Tisch voll Köstlichkeiten und als Krönung ein bunter, fruchtig schmeckender Sommersalat! Wir haben die Rezepte für drei Sommersalate für Sie ausprobiert und aufgeschrieben. Sie sollten unterschiedlich, leicht zubereitbar, und vor allem mega lecker sein, haben wir uns vorgenommen. So leicht kann es gehen: Für diese leckeren Sommersalate sind nur wenige Zutaten notwendig, um ein Geschmackserlebnis auf den Terrassentisch zu zaubern.

Mit diesen einfachen und leckeren Sommersalaten wird das nächste Freunde- oder Familientreffen auf der Terrasse ein Genuss!

1. Bunter, fruchtiger Sommersalat

Sommersalate sind vielfältig, probieren Sie ein Rezept gerne auch dann aus, wenn Sie zum Beispiel nicht alle exakten Gewürze oder Zutaten vorrätig haben. Auch ähnlich schmeckende Zutaten führen zum Ziel. Gerade aus der Kombination verschiedener Rezepte und persönlicher Vorlieben entsteht vielleicht Ihr neuer Lieblingssalat!

Ein rasch zusammengestellter Salat aus einfachen Zutaten, führt selbst an besonders warmen Tagen zu neuer Frische. Unser Sommersalat-Tipp: Früchte sind eine tolle Möglichkeit, den eigenen Salaten einen pfiffigen Geschmack zu verleihen, so wird der Salat leckerer und ist noch dazu gesünder, als etwa bei Zugabe eines gesüßten Dressings.

Erfreulicherweise sorgen die bunten Farben der Früchte schon vor dem ersten Bissen dafür, dass das Auge mitisst.

Eine Variante eines fruchtig-erfrischenden Sommersalats wäre ein farbenfroher Nektarinen-Salat. Mit würzigem Käse und Schinken kombiniert, sorgt die fruchtige Säure für eine richtige Geschmacks-Explosion im Sommersalat.

Mit dem folgenden Rezept können Sie diesen fruchtigen Sommersalat noch schneller auf den Tisch zaubern.

Zum Sommersalat Rezept >>

2. Unser Lieblings-Sommersalat mit Pilzen

Pilze lassen sich vielfältig zubereiten. Je nach Sorte und Zubereitung können die Pilze die Hauptgeschmacksträger sein, oder den Sommersalat mit nussiger Note veredeln. Durch ihre Vielfältigkeit in Konsistenz und Geschmack sind sie eine wertvolle Zutat für viele Gerichte, wie zum Beispiel Sommersalate!

Um Salate besonders lecker und interessant zu gestalten, bietet es sich an, mit verschiedenen weicheren, knackigen oder bissfesten Zutaten zu experimentieren. Pilze kauen sich anders als Blattsalate und schmecken in der Kombi je nach Sorte recht unterschiedlich. Das Schöne an Pilzen ist, dass sie je nach Zubereitung weich, bissfest oder auch knusprig sein können. Diese vielfältigen Eigenschaften machen sie zu einer wertvollen, wunderbar wandelbaren Salatzutat.

Als schönes Beispiel für einen interessanten, schnellen Sommersalat haben wir dieses Rezept mit Pflücksalat und Pilzen herausgesucht:

Zum sommerlichen Pilzsalat >>

Darin werden die herzhaften Pilze mit zarten Salatblättern und fruchtigen Beeren kombiniert. Geschmacklich abgerundet wird dieser Salat mit einem Dressing, in dem geschmacklich vor allem Senf und Apfelessig zusammenspielen.

3. Ein Sommersalat, der auf leichte Art satt macht

Couscous (oder auch Cous Cous) ist in Sommersalaten geschmacklich etwas milder als Bulgur und bietet eine schöne Basis für weitere Salatzutaten.

Wer bei „Salat“ an Blattsalat oder gar nur an den verbreitetsten, den „Grünen Salat“ denkt, hat an seinem Erlebnishorizont noch Luft nach oben. Gebratenes Gemüse, Kräuter frisch aus dem Gartenbeet oder ein frisch gepflückter Apfel bringen den Sommer in die Schüssel. Auch Couscous, Bulgur und Co. ergeben als Hauptzutat einen tollen Sommersalat, hier sogar mit Sättigungs-Garantie. Werden Sie kreativ und kombinieren Sie Couscous zum Beispiel mit etwas Tomatenmark, Gurken, Zwiebeln, Zitrone und mehr, wie in diesem Rezept, das wir für Sie ausgesucht haben:

Couscous Sommersalat zubereiten >>

Der Salat wird frisch aus dem Kühlschrank serviert, das sorgt auch dafür, dass die saftigen Gurken und Tomatenstücke umso erfrischender sind!

Tipps für den nächsten Sommersalat

Sie probieren eine Salatidee aus, doch es fehlt noch das gewisse Etwas? Mit den folgenden Tipps kommt Pfiff in den Salat:

  • Wie bekommt der Sommersalat noch einen Frischekick?

Wenn Sie vollmundigere Süße wünschen, ist weniger Salz und dafür gut dosiert ein fruchtiger Balsamico-Essig die Lösung. Frucht Balsamicos, wie solche mit Himbeere oder Orange, machen den Salat aromatischer. Schon kleine Mengen Essig können den Salat geschmacklich abrunden – ähnlich wie beim Salz sollte es allerdings nicht zu viel davon sein, auch wenn ein Sprichwort sagt: „Sauer macht lustig“.

  • Der Sommersalat schmeckt noch etwas trocken?

Dann ist es an der Zeit für ein Dressing. Ein Dressing aus Honig und Senf bietet sich nicht nur aber auch bei Pilz-Salaten an. Vermischen Sie hierzu die Zutaten miteinander, bis sich der Senf zu einem dickflüssigen Dressing aufgelöst hat. Das Dressing schmeckt frisch und punktet mit seinem warmen, pikant-süßen Nachgeschmack. Die genaue Zubereitung erfahren Sie hier:

Honig-Senf Dressing mischen >>

  • Mehr Biss ist gefragt?

Walnuss, Pinienkerne, Mandeln und Co. geben Salaten mit ihren nussigen Geschmacksnoten einen runden Geschmack, der auch noch durch Nuss-Öl im Dressing unterstrichen und vollendet werden kann. Granatapfelkerne ergänzen Salate nicht nur optisch. Die kleinen, vielseitigen Fruchtstücke bringen Biss, Süße und sogar eine erfrischend säuerliche Note in den Salat.

Ob Sie Ihren Sommersalat im Garten, auf der Terrasse unter Ihrer Überdachung, mit Freunden oder Familie genießen möchten, wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Nachmachen und viel Erfolg für Ihr sommerliches Festessen!

Nachricht hinterlassen