2

Dachneigung Terrassenüberdachung

Flexibel bleiben mit einer variablen Dachneigung

Überdachungen von Schmidt besitzen ein Dreh- / Kippprofil, wie zum Beispiel das Modell ALLGÄU. Dies ermöglicht eine Dachneigung Ihrer Terrassenüberdachung zwischen fünf und fünfzehn Grad, die Sie variabel an Ihre Bedürfnisse anpassen können. Billige Terrassendächer haben eine feste Dachneigung von acht Grad. Der Nachteil: Die Durchgangshöhe seitlich und nach vorne ist deutlich verringert. Ein Grad entspricht rund 1,8 cm p/m. Das heißt: Bei acht Grad und vier Metern Tiefe würden sie von hinten nach vorne fast 58 cm an Höhe verlieren!

Zudem erschwert es eine fixe Dachneigung, Ihre Terrassenüberdachung an den Seiten mit Markisen oder Glaselementen zu ergänzen.  Anders bei Schmidt: Hier können Sie alle Modelle problemlos nachträglich mit einer Beschattung ausstatten oder mit Glaselementen zu einem Kaltwintergarten aufrüsten. Mit unseren Überdachungen bleiben Sie flexibel – nicht nur bei der Dachneigung. Auch bei der Entscheidung für ein Terrassendach oder einen Kaltwintergarten.